Drucker Quitscht

Durch häufigen Gebrauch kann es schon einmal vorkommen, dass der Drucker zu Quietschen beginnt. Dabei spielt es keine Rolle um welchen Drucker es sich handelt. Grundsätzlich kann jeder Drucker, der einen Papiereinzug bzw. Auswurf besitzt quietschen.

Ein Auslöser für ein Quietschen kann unter anderem das „Getriebe“ des Druckers sein. Nach einiger Zeit kann es nicht schaden, wenn man die Zahnräder etwas ölt. Natürlich sollte alles mit Maß und Ziel erfolgen. Wenn man zu viel Öl auf die Zahnräder im Drucker gibt, so kann dieses die Ausdrucke verschmieren.

Bevor man nun sämtliche Zahnräder im Drucker ölt sollte man die Problem-Quitsch-Zone ausfindig machen. Dazu stellen Sie den Drucker auf den Tisch (so dass Sie problemlos von jeder Seite Zugang haben) und starten einen Probeausdruck. Dabei versuchen Sie die Region für das Problem einzugrenzen (durch hinhören). Je nach dem wo sich die Problemzone befindet muss nun die Abdeckung entfernt werden, um Zugang zu bekommen.

Zum Ölen von Drucker Zahnräder kann man ein Feinmechanik – Nähmaschinen Öl verwenden. Natürlich bieten die Hersteller auch spezielle Schmieröle an, aber das Feinmechanik– Nähmaschinen Öl erfüllt grundsätzlich auch seinen Zweck.

Wer sich das nicht zutraut oder trotz ölen noch immer das gleiche Problem haben, sollte sich zu einem Fachmann begeben oder vielleicht noch vorhandene Garantie bzw. Gewährleistungsansprüche geltend machen.

Fragen oder Probleme mit dem Drucker?
>> Im Drucker Forum bekommen Sie Hilfe

Previous post:

Next post: